Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Mit einer App gegen übermässigen Smartphone-Gebrauch abspielen. Laufzeit 02:02 Minuten.
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 07.08.2019.
Inhalt

Jugendliche gewinnen Zeit Wenn eine App hilft, das Handy wegzulegen

Die Organisation Blaues Kreuz Bern-Solothurn-Freiburg will Jugendliche spielerisch vom Handy wegbringen.

Zweieinhalb Stunden am Tag chatten und surfen Jugendliche heute im Durchschnitt mit dem Smartphone. Die Organisation Blaues Kreuz Bern-Solothurn-Freiburg will die Jungen nun etwas vom Handy weg – und auf andere Gedanken bringen. Denn: «Es kann sein, dass man sich weniger mit der Familie abgibt, mit Freundinnen und Freunden oder mit Hobbys», sagt Markus Wildermuth vom Blauen Kreuz.

Zeit ist Geld

Mit dem Projekt «Zeitgewinn» sollen Schülerinnen und Schüler sensibilisiert und deren Smartphone-Kompetenz gestärkt werden. Mit einer App, die die ungenutzte Smartphonezeit misst, soll der Gebrauch des Handys insbesondere in der Zeit zwischen 18 und 22 Uhr reduziert werden.

Wie die App «Zeitgewinn» funktioniert

Zwei Monate lang misst die App die ungenutzte Smartphone-Zeit der Schülerinnen und Schüler. Je weniger Zeit sie am Handy verbringen, umso mehr Credits erhalten sie.

Die Credits der einzelnen Jugendlichen werden pro Klasse zusammengerechnet und mit den anderen teilnehmenden Klassen verglichen. Die zehn besten Klassen erhalten je 300 Franken für die Klassenkasse.

«Die Jugendlichen sind zum Teil zu viel und unkontrolliert am Smartphone», sagt Markus Wildermuth. Das Angebot richtet sich an Oberstufen-Schülerinnen und Schüler. Die Idee hinter dem Projekt: Wer weniger Zeit am Smartphone verbringt, gewinnt Zeit für anderes. Und wenn alle aus der Klasse am gleichen Strang ziehen, gibt es, neben mehr Freizeit, auch mehr Geld in der Klassenkasse.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von martin blättler  (bruggegumper)
    Apps for Apes...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz NANNI  (igwena ndlovu)
    Ganz einfach.. durch die Woche bleibt das Haendy in der Schublade, Facebook ist Tabu, Samstag Sonntag wohlan.. da kann sie..so behandeln wir unsere 12 Jaehrige, funktioniert... Und im College.. da werden wir beantragen dass die Smartphones bei Stundenbeginn ausgeschaltet und deponiert werden.. denn es kommt die Zeit wo die Jungen damit zu gewissen Themen arbeiten muessen... dann ist die Wochenlockade natuerlich nicht gegeben..
    Ablehnen den Kommentar ablehnen