Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Simons Doppelkandidatur: nur politisches Kalkül? abspielen. Laufzeit 02:16 Minuten.
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 30.01.2019.
Inhalt

Kandidatur für den Nationalrat Beatrice Simon – und das Amt, das sie kaum will

Die Berner Regierungsrätin kandidiert auch für den Nationalrat. Obwohl nicht klar ist, ob sie eine Wahl annehmen würde.

Dass Beatrice Simon für den Ständerat kandidiert, war schon länger bekannt. Nun hat sie jedoch gegenüber der Zeitung «Der Bund» bestätigt, dass sie auch für den Nationalrat kandidieren werde. Brisant daran: Sie würde die Wahl in den Nationalrat kaum annehmen. Ist die Kandidatur dann legitim?

«Frühestens im November»

Jan Gnägi, Präsident der BDP des Kantons Bern, will sich nicht zum Fenster hinauslehnen: «Das ist ein Szenario, welches frühestens nach einem zweiten Ständeratswahlgang im November eintreten könnte.» Entsprechend würde man das Szenario auch erst dann beurteilen.

Als eines von sieben Regierungsmitgliedern kann Beatrice Simon mehr bewirken, als wenn sie eine von 200 Nationalrätinnen und Nationalräten wäre. Sollte sie in den Nationalrat gewählt werden – aber verzichten, wäre dies nicht ein Affront gegenüber denjenigen, die sie gewählt haben?

Einerseits hat die BDP mit Beatrice Simon ein Zugpferd, andererseits riskiert sie einen Reputationsschaden.
Autor: Georg LutzPolitologe

«Verboten ist das nicht», sagt Politologe Georg Lutz dazu, «die Frage ist, wie kommt das in der Öffentlichkeit an». Einerseits habe die BDP mit Beatrice Simon ein Zugpferd, andererseits riskiere sie einen Reputationsschaden.

Beatrice Simon wollte gegenüber SRF News nicht Stellung nehmen Sie entscheide dann, wenn es soweit sei.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger  (jolanda)
    Mit diesem Trick (Hilfeschrei zum Ueberleben der BDP)! ,versucht Frau Simon die dahinserbelnde BDP vor dem völligen Absturz zu retten! Dass die Regierungsrätin schon vor der Kandidatur als Nationalrätin verkündet, sie würde eine mögliche Wahl wohl kaum annehmen, bestätigt die Absicht (der Grund), dieses Tricks der BDP ! Von der „Anstandspartei“ (SVP-Kritiker), hätte ich solche politische Manöver mit den WählerInnen nie erwartet! Unsere Politik gleicht immer mehr der Art der „Schurkenstaaten“!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniel Bucher  (DE)
    Der Brüller des Tages: Beatrice Simon das Zugpferd...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen