Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Den KMU entgegenkommen ist das wichtigste Ziel der Walliser Regierung abspielen. Laufzeit 03:57 Minuten.
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 04.04.2019.
Inhalt

Kantonale Steuerreform Das Wallis senkt die Gewinnsteuern für Unternehmen

Der Staatsrat will an die schweizweite Spitze bei der KMU-Besteuerung. Zudem will er mehr Geld für Soziales ausgeben.

Runter mit den Steuern für Unternehmen – so will die Walliser Kantonsregierung die nationale Steuerreform kantonal umsetzen. Und zwar mit verschiedenen Elementen:

  • Senkung des Gewinnsteuersatzes von 12.66 auf 11.89 Prozent für Gewinne bis zu 250'000 Franken (heute bis zu 150'000 Franken). Durch diese Massnahme werde der Kanton Wallis bei der Besteuerung von KMU im interkantonalen Vergleich den Spitzenplatz einnehmen, schreibt der Staatsrat.
  • Senkung des Steuersatzes von 21.56 Prozent auf 16.98 Prozent bei Gewinnen über 250'000 Franken.
  • Abschaffung der Grundstücksteuer für der Produktion dienende Installationen und Maschinen auf Kantonsebene (nicht auf Gemeindeebene).
  • Forschung und Entwicklung sollen zusätzlich gefördert werden.
  • Start-up-Unternehmen, welche aus den Hochschulen stammen, können neu für die ersten fünf Jahre von den Steuern befreit werden.

Auf der anderen Seite will der Staatsrat mehr Geld ausgeben für Soziales:

  • Rund 10 Millionen Franken für die Erhöhung der Subventionierung von Krankenkassenprämien.
  • 10 Millionen Franken für noch zu definierende Massnahmen im Bildungsbereich, den Schutz von Minderjährigen und den sozialen Zusammenhalt.

Die geplante Steuerstrategie führt laut dem Walliser Staatsrat zu Steuerausfällen von insgesamt 93.7 Millionen Franken – 61.5 Millionen Franken beim Kanton und 32.2 Millionen Franken bei den Gemeinden.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.