Köniz plant ein Volksfest

Der Könizer Gemeinderat hat vier Projekte zur Weiterentwicklung der Gemeinde definiert. Darunter ist auch ein Volksfest.

Ortskern von Köniz, Strasse, Häuser, Fussgänger. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Volksfest soll in verschiedenen Teilen der weitläufigen Gemeinde Köniz stattfinden. Hier: der Ortskern von Köniz. Keystone

Der Könizer Gemeinderat hat die neue Legislaturplanung verabschiedet. In der Planung 2014 bis 2017 hat er erstmals vier «Leuchtturmprojekte» definiert. Eines dieser Projekte ist ein Volksfest in den verschiedenen Ortsteilen der weitläufigen
Gemeinde.

Köniz soll auch eine 2000-Watt-Überbauung mit Vorbildcharakter
entwickeln, als Velogemeinde «zukunftsweisende Verkehrslösungen»
realisieren und zusammen mit Privaten ein Projekt für die künftige
Nutzung des Kornhauses auf dem Schlossareal gestalten. Das sind die
anderen drei «Leuchtturmprojekte», wie der Könizer Gemeinderat mitteilte.

Diese Projekte definiert der Gemeinderat «als ausserordentlich
wichtig und innovativ für die Weiterentwicklung der Gemeinde».
Ihrer Realisierung soll deshalb besonders hohe Aufmerksamkeit
geschenkt werden. Die neue Legislaturplanung 2014 bis 2017 umfasst
innerhalb von neun Schwerpunkten 22 Legislaturziele.