Zum Inhalt springen
Inhalt

Kramgasse Bern gesperrt Ein instabiles Gerüst legt den Verkehr lahm

Die Kramgasse in Berns Altstadt wurde für Fussgänger und Verkehr gesperrt. Der Grund war ein Gerüst, das einzustürzen drohte.

Kramgasse
Legende: Die Kramgasse musste für den Verkehr und die Fussgänger gesperrt werden. Keystone
  • Weil ein Baugerüst einzustürzen drohte, ist die Kramgasse um 12:45 Uhr komplett gesperrt worden.
  • Mit einem Spezialkran wurde das Gerüst gesichert.
  • Aus Sicherheitsgründen wurden auch die angrenzenden Gebäude evakuiert.

Aufgrund der Sperrung in der Berner Altstadt konnten die Busse der Linie 12 während mehreren Stunden nicht planmässig durch die Kramgasse fahren. Bernmobil leitete die Busse über die Postgasshalde um. Zur Sicherheit wurde die Gasse für Verkehr und Fussgänger mehrere Stunden gesperrt, auch die angrenzenden Gebäude wurden evakuiert.

Verantwortlich für die Störung war ein Teil der Dachkonstruktion des Gerüstes. Dieses konnte nicht wie gewünscht rückgebaut werden und drohte abzustürzen. Der Absturz konnte aber verhindert werden. Aus diesem Grund schreibt die Polizei, dass sich beim Ereignis niemand verletzt hat.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.