Zum Inhalt springen

Header

Audio
Eugen Walpen erzählt: Er hat in der Lawine alles verloren, ausser sein Leben.
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 21.02.2020.
abspielen. Laufzeit 05:40 Minuten.
Inhalt

Lawinenunglück Reckingen Als die Lawine niederging

Vor 50 Jahren forderte eine Lawine im Walliser Dorf Reckingen 30 Tote. Archivmaterial zeigt das Ausmass des Unglücks.

24. Februar 1970: Am frühen Morgen donnert eine Lawine zu Tal. Es ist nicht das erste Mal, dass die Bächitallawine den Weg durch die steile Schlucht ins Tal nimmt. Aber seit 1749 ist sie zum ersten Mal wieder bis ins Dorf Reckingen im Oberwallis vorgedrungen. Die Lawine reist alles mit, was ihr im Weg steht, begräbt Strassen, Häuser – und Menschen.

Video
Die Zerstörung ist enorm
Aus News-Clip vom 17.02.2020.
abspielen

Die Lawine kommt an einem Dienstagmorgen, fünf Minuten nach fünf Uhr, als im Gommer Dorf die Zeit stehen bleibt.

Video
Hauptmann Hans Jedlitschka erklärt, was passiert ist
Aus News-Clip vom 17.02.2020.
abspielen

Die Lawine zerstört sechs Häuser; drei militärische Gebäude und vier zivile Wohnhäuser. 30 Menschen kommen in den Schneemassen um, trotz der schnellen Hilfe vieler Soldaten, die im Nachbardorf Gluringen stationiert sind. Die 11 Einheimischen und 19 Armeeangehörigen sind von der Lawine im Schlaf überrascht worden.

Video
Soldaten helfen bei der Rettung
Aus News-Clip vom 17.02.2020.
abspielen

18 verschüttete Menschen können lebend geborgen werden. Die Bergungsarbeiten dauern lange. Aber erst nach der Schneeschmelze wird der Schaden deutlich erkennbar.

Nach dem Lawinenunglück wurden die Sicherheitsmassnahmen verstärkt, unter anderem wurde ein Schutzdamm gebaut.

Dorf mit Schnee
Legende: Das Dorf Reckingen heute. Keystone

Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 12:03/17:30 Uhr; webe;pret;haee

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Stähli  (Mich)
    In Anbetracht des schrecklichen Ereignisses will ich nicht kleinlich sein aber Sie schreiben: Die Lawine zerstört sechs Häuser; drei militärische Gebäude und vier zivile Wohnhäuser.
    Irgendwie geht bei mir diese Rechnung nicht ganz auf
    Ablehnen den Kommentar ablehnen