Eidgenössisches Jodlerfest Los geht's in Brig – mit viel Sonne und begehrtem Schatten

Vor dem Stockalperschloss in Brig ist das 30. Eidgenössische Jodlerfest eröffnet worden. Bis am Sonntag werden 150'000 Besucher erwartet.

Video «Jodlerfest und Sommerhitze» abspielen

Jodlerfest und Sommerhitze

1:27 min, aus Tagesschau vom 23.6.2017

Am Fest mitwirken werden über 10'000 Jodlerinnen und Jodler, Alphornbläser und Fahnenschwinger – ein Spektakel, das in der Schweiz nur alle drei Jahre zu sehen ist. Nach dem Jodlerfest in Davos im Sommer 2014 ist dieses Jahr das Oberwallis Austragungsort.

Bis am Sonntag werden in Brig-Glis und Naters hunderte Vorträge zu hören sein. Dafür stehen 12 Vortragssäle für das Jodeln mit je 300 Sitzplätzen zur Verfügung, zudem zwei Plätze für die Alphornbläser und ein Lokal für die Fahnenschwinger.

Auf den grossen Besucheransturm ist das Fest ist Brig-Glis vorbereitet, wie das Organisationskomitee bereits mitgeteilt hatte. «Wir sind grundsätzlich auch sehr froh über das schöne Wetter», sagte Marc Franzen, Generalsekretär des Jodlerfests, gegenüber Radio SRF.

Ein Mann mit Hut unter Bäumen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Im Schatten war die Eröffnungsfeier um einiges erträglicher. Matthias Haymoz/SRF

Angesichts der Hitzewelle wurden aber Massnahmen ergriffen:

  • Den Festbesuchern werden gratis Sonnenhüte und Sonnencrème verteilt
  • An allen neuralgischen Punkten des Festareals wird kostenlos Trinkwasser zur Verfügung stehen
  • An den Festzelten werden die Seitenwände geöffnet, um Luftzug zu ermöglichen

Unabhängig vom Wetter wurden für alle Vortragslokale Sanitäter organisiert. Sollten alle diese Massnahmen nicht genügen, hat das Organisationskomitee noch drei Schneekanonen in der Reserve, um die Gäste mit Wasser zu berieseln.

Höhepunkt des Festes ist der Festakt mit Umzug am Sonntag, für den die Walliser Kantonsregierung sowie Bundesrat Alain Berset erwartet werden. Es ist das zweite Mal innerhalb von 30 Jahren, dass das Jodlerfest im Wallis Halt macht, bereits damals war Brig der Austragungsort.