Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Best of MäntigApéro mit Tama Vakeesan, Michael von Graffenried und Milva Stark abspielen. Laufzeit 09:21 Minuten.
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 27.08.2019.
Inhalt

MäntigApéro Vom Weggehen und etwas Bewegen

Milva Stark, Michael von Graffenried und Tama Vakeesan: Drei leidenschaftlich-kritische Blicke auf die Welt.

«Der andere Blick» war das Thema am MäntigApéro des Regionaljournals und der SRG Bern Freiburg Wallis, mit Moderatorin Tama Vakeesan, Fotograf Michael von Graffenried und Schauspielerin Milva Stark.

Bilder können ein lahmes Hirn in Bewegung bringen.
Autor: Michael von GraffenriedFotograf

Alle drei wollen mit ihrer Arbeit die Menschen berühren, etwas bewegen. «Ein Bild kann zwar nicht die Welt verändern», sagt etwa Fotograf Michael von Graffenried. «Aber es kann ein lahmes Hirn in Bewegung bringen.»

Die Medienwelt bildet die Vielfalt der Schweiz zu wenig ab.
Autor: Tama VakeesanReporterin und Youtuberin

Reporterin Tama Vakeesan hat mit einer Youtube-Serie Einblicke in das Leben von Menschen aus verschiedenen Kulturen gegeben. «Die Schweiz ist extrem vielfältig und das bildet die Medienwelt zu wenig ab.» Unterdessen höre sie von Lehrerinnen und Lehrern, die ihre Youtube-Filme im Unterricht einsetzen, wenn sie über andere Kulturen reden.

Die andere Perspektive

Gemeinsam ist den drei Gästen des MäntigApéros auch das Weggehen von Zuhause. «Ich glaube, ich wäre in meiner Heimatstadt Wanne-Eickel ein bisschen eingegangen», sagt Schauspielerin Milva Stark. Via Berlin kam sie nach Bern, wo sie Wurzeln geschlagen hat.

Ein Blick über den Tellerrand hinaus würde auch den Bernerinnen und Bernern gut tun.
Autor: Milva StarkSchauspielerin

Einen Blick über den Tellerrand zu werfen, das würde auch den Leuten hier gut tun, findet sie. «Bern ist so schön, dass die Leute verführt sind, hier zu bleiben.» Es sei aber wichtig, eine andere Perspektive auf sein Zuhause zu bekommen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?