Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Bern Freiburg Wallis Mehr Passagiere steigen beim Regionalverkehr Bern-Solothurn ein

Der Regionalverkehr Bern-Solothurn hat im vergangenen Jahr gut gearbeitet. Das Unternehmen transportierte 2012 23,9 Millionen Fahrgäste - rund eine halbe Million mehr als im Vorjahr.

Im vergangenen Jahr wurde das Angebot des Regionalverkehrs Bern-Solothurn RBS auf Schiene und Strasse von rund 23,9 Millionen Fahrgästen genutzt. Dies sind 2 Prozent oder eine halbe Million mehr Fahrgäste als im Vorjahr, schreibt das Transportunternehmen in einer Mitteilung vom Donnerstag. Auffallend ist das Wachstum bei den RBS-Buslinien. Trotz Baustellen, Staus und Verspätungen auf den Strassen, sind mehr Passagiere Bus gefahren.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen