Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Mit Schminktipps im Internet das Leben verdienen

Vor acht Jahren lud Julia Graf ihr erstes Make-Up-Filmchen auf den Videokanal Youtube. Mittlerweile kann die Berner Oberländerin von ihren Schmink- und Kochtipps im Internet leben.

Legende: Video Politikwissenschaftlerin als Youtube-Star abspielen. Laufzeit 03:33 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 09.11.2016.

Julia Graf hat in Bern Politwissenschaften studiert. Aber das war ihr zu trocken. Sie ist 2008 auf den Social-Media-Zug aufgesprungen und lud 2008 ihr erstes Make-Up-Video auf das Internet. Mit ihren Schminkfilmchen hat Julia Graf, die sich alles selbst beigebracht hat, grossen Erfolg. Inzwischen hat sie auf ihrem eignen Youtube-Kanal 800 000 Abonnentinnen und Abonnenten und 174 Millionen registrierte Klicks, das heisst Leute, die ihre Filme bereits angeschaut haben.

Bloss keine Maske aufsetzen

Julia Graf zeigt in ihren Videos Schritt für Schritt, wie man zum Beispiel zu einem perfekten Augen-Make Up kommt, sich für die Halloween-Party schminkt oder gesund kocht. All das macht sie aus ihrer Optik und filmt sich dabei selbst. Einen Raum in ihrer 4,5 Zimmer-Wohnung im Berner Oberland hat sie zu einem Produktionsstudio hergerichtet. Von dort aus erreicht sie ein riesiges Publikum rund um den Globus. Julia Graf: «Ich spreche auf meinen Videos hauptsächlich Englisch. Ich habe zwar Schweizer Wurzeln, bin aber in Kanada aufgewachsen.» Inzwischen hat Julia Graf auch einen Deutschen Kanal aufgeschaltet, damit ihre Deutsch sprechenden Fans sie ebenfalls verstehen.

In der virtuellen Welt

Mit ihren Videos verdient Julia Graf ihren Lebensunterhalt. Sie verrät zwar nicht, was sie dabei verdient, aber für sie sei es genug. Inzwischen wird die Geschäftsfrau auch von Kosmetikfirmen mit Produkten unterstützt. Julia Graf ist fasziniert vom Internet und ist sicher, dass dessen Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft ist: «Ich informiere mich ausschliesslich über Social Media. Twitter und Snapchat sind wichtige Informationsquellen. Eine Zeitung habe ich schon lange nicht mehr in den Händen gehalten!»

(Schweiz aktuell, 19 Uhr)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.