Zum Inhalt springen
Inhalt

Murten Classics «Die Schweiz hat mir viel ermöglicht»

Ein Star in Murten: Die Sopranistin Martina Jankova sagt mit Liedern aus ihrer ersten Heimat Tschechien danke.

«Unterwegs - en chemin»: Das ist das Motto der diesjährigen Murten Classics. Viel unterwegs ist auch Martina Jankova. Die 47-jährige Sopranistin singt auf den grossen Bühnen der Welt, an der Mailänder Scala, in den USA. Der Schweiz habe sie viel zu verdanken, sagt Martina Jankova. Dank eines Stipendiums habe sie in der Schweiz studieren können. Am Opernhaus habe sie mit den Besten des Fachs auftreten können. «Das war wie ständig Weihnachten», sagt Martina Jankova.

In Tschechien hätte ich nie diese Karriere machen können.
Autor: Martina JankovaSopranistin

Jankova kommt ursprünglich aus einem kleinen Dorf in Tschechien. Gesungen habe sie schon immer. Schon mit vier war sie erstmals aufgetreten. Wenn sie in der Schweiz diese Chance nicht bekommen hätte, wäre ihre Karriere nie möglich gewesen, sagt Jankova. In ihrer Heimat sei geistliche Musik zum Beispiel, also die Musik, die sie gemacht habe, damals unter der sowjetischen Herrschaft verboten gewesen.

Die Sopranistin ist in der Schweiz geblieben. Sie lebt mit ihrer Familie in Worb. Mit ihrem Liederprogramm aus ihrer Heimat, das sie an den Murten Classics vortrage, wolle sie die erste Heimat in die zweite Heimat bringen. Und sie wolle so auch danke sagen, so Martina Jankova.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.