Neu auch Fahrprüfungen im Oberwallis

Künftig müssen die Walliser nicht mehr in die Kantonshauptstadt, um dort für ihr Autopermis zu üben und die Fahrprüfung abzulegen.

Auf Antrag des Kantonsparlaments dezentralisiert die Regierung jetzt die Fahrprüfungen. Sie sollen künftig auch im Raum Chablais, in St.Maurice und im Oberwallis im Raum Brig-Visp-Naters abgelegt werden können.

Für das Oberwallis gilt diese neue Regelung allerdings nur teilweise. Im Oberwallis gibt es nämlich nicht genügend Autobahnkilometer, um das Fahren auf der Autobahn zu üben und zu prüfen. Bis die Autobahn durch das Oberwallis erstellt ist, müssen Permis-Interessenten mit einem Attest nachweisen, dass sie mit ihrem Fahrlehrer das Fahren auf der Autobahn genügend geübt haben.

Die neue Regelung tritt bereits im Herbst in Kraft. In der Kantonshauptstadt Sitten wird diese Dezentralisierung als Erleichterung empfunden. Die vielen Übungs- und Prüfungsfahrten seien zunehmend zur Belastung geworden.