Olivier Curty: «Ich weiss, wie der Hase läuft»

Seit bald neun Jahren ist Olivier Curty Vizekanzler des Kantons Freiburg. Er arbeitet also für den Staatsrat. Nun möchte er gerne selber einer von ihnen werden und kandidiert für die CVP.

Portraitfoto. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Staatsratssitzungen kennt er schon – nun möchte er auch mitdiskutieren: Olivier Curty. Patrick Mülhauser/SRF

Der 44-jährige hat an über 450 Staatsratssitzungen teilgenommen. Er wisse genau, was dieses Amt beinhalte, so Olivier Curty: «Ich weiss, wie der Hase läuft.» In allen wichtigen Dossiers des Kantons habe er eine Ahnung.

«  Ich würde ganz Deutschfreiburg vertreten. »

Olivier Curty

Zusatzinhalt überspringen

Freiburger Wahlen '16

Freiburger Wahlen '16

Alle Informationen zu den kantonalen Wahlen vom 6. und 27. November finden Sie im Dossier von SRF.

Curty war jedoch nicht der Wunschkandidat der CVP. Um ihren dritten Sitz in der Kantonsregierung zu verteidigen, suchte die Partei eine Frau aus dem Sensebezirk, erfolglos. Nun soll es also Olivier Curty richten – ein gebürtiger Sensler, welcher im Seebezirk wohnt. «Ich würde ganz Deutschfreiburg vertreten», sagt er.

Olivier Curty hat eine kaufmännische Lehre gemacht, bevor er Politikwissenschaften studierte. Er ist spricht fliessend Französisch, ist aber vielen Freiburgerinnen und Freiburgern unbekannt.

Um dies zu ändern, tritt er in der Öffentlichkeit auffallend oft als Vertreter des Staatsrates auf. Das täusche, sagt er aber: «Das gehört zu meinem Pflichtenheft als Vizekanzler.» Olivier Curty wohnt in Murten und sitzt dort im Generalrat, dem Gemeindeparlament.