Zum Inhalt springen
Inhalt

Open Air Lax Von der Schnapsidee zur Erfolgsgeschichte

Aus einer Schnapsidee kann sich durchaus etwas Erfolgreiches entwickeln. Dies zeigt die Geschichte des Open Air Lax.

Open Air Lax Gelände
Legende: Die Ruhe vor dem Sturm: Die Verantwortlichen des Open Air Lax erwarten auch heuer hunderte von Zuschauern. zvg

Als eigentliche Geburtsstunde des Gommer Open Air Lax gilt der Mai 1998. Damals haben sich junge Laxerinnen und Laxer an einem Konzert entschieden, selber ein Festival auf die Beine zu stellen. Sie störten sich am geringen Angebot für Jugendliche im Oberwallis. Und machten kurzerhand ernst.

Obwohl von einigen belächelt, konnten sie bald die Dorfbevölkerung für ihr Projekt begeistern. Und so halfen alle mit – mit Erfolg. Auf der Bühne des Open Air Lax standen bereits Polo Hofer, Rob Spence, Steff La Cheffe oder auch Bastian Baker. Aber auch junge Bands aus dem Oberwallis und der ganzen Schweiz bekamen die Möglichkeit, vor grossem Publikum aufzutreten.

Diese Philosophie führten die Verantwortlichen in den vergangenen Jahren stets weiter. So, dass heuer bereits die 10. Ausgabe des Gommer Open Air Lax stattfindet. Und zwar vom 19. bis 21. Juli.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.