Zum Inhalt springen
Inhalt

Pedro Lenz international «Der Goalie bin ig» ist in zehn Sprachen übersetzt

Der Beststeller des Berner Autors ist nun auch auf Ukrainisch erhältlich. «Langenthal ist überall» ist Lenz' Erklärung.

So erfolgreich wie «Der Goalie bin ig» sind Romane selten in der Schweiz:

  • Das Original verkaufte sich seit seinem Erscheinen im Jahr 2010 über 35'000 Mal.
  • Der Mundartroman wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.
  • Die Geschichte wurde 2014 verfilmt und im gleichen Jahr für die Bühne angepasst.
  • Am Konzert Theater Bern läuft die «Goalie-Inszenierung» aktuell in der siebten Spielsaison.
  • Nun ist der Roman bereits in zehn Sprachen übersetzt.

Für die jüngste Buchvernissage reist Pedro Lenz Ende Woche in die Ukraine, schreibt sein Verlag Der Gesunde Menschenversand. Jede neue Übersetzung sei für ihn ein kleines Fest, sagt der Autor: «Die ersten Sprachen konnte ich selber noch lesen, nun muss ich einfach vertrauen.»

Dass sein «Goalie» dereinst in so viele Sprachen übersetzt werden würde, habe er sich beim Schreiben niemals vorgestellt. «Ich hatte einfach Langenthal vor Augen. Unterdessen habe ich gemerkt, dass Langenthal auf der ganzen Welt ist.»

In diesen Sprachen gibt es den «Goalie»

Berndeutsch (Original), Hochdeutsch, Französisch, Italienisch, Litauisch, Ungarisch, Russisch, Lettisch, Englisch, Niederländisch und Ukrainisch.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.