Pierre Kocher macht «Lebensmittel für die Ohren»

Der Berner Hörmal-Verlag realisiert Hörbücher, Radiobeiträge oder Audio-Stationen für Museen. In der CD-Reihe «sinnlich» erscheint jetzt eine Produktion mit Hörspielen und akustischen Erlebnissen zum Thema Schmecken.

In pädagogischer Mission: Pierre Kocher will, dass die Kinder das Zuhören nicht verlehren.  Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In pädagogischer Mission: Pierre Kocher will, dass die Kinder das Zuhören nicht verlernen. SRF

Pierre Kocher vom Berner Hörmal-Verlag ist so etwas wie der Don Quichotte der Medienwelt. Mit sogenannten Audio-Animationen will der ehemalige Radiojournalist ankämpfen gegen die Flut von audio-visuellen Reizen, die insbesondere über die Kinderwelt hereinbrechen.

In einer Reihe von CDs hat sich der Hörmal-Verlag den Sinneserfahrungen angenommen. In diesen Tagen erscheint die zweite CD mit dem Titel «mundgerecht». Wie die erste Hörmal-Produktion «Naseweis», welche sich in verschiedenen Kapiteln mit dem Thema Riechen auseinandersetzt, will «mundgerecht» Kinder animieren, Geschichten rund um sinnliche Erfahrungen zuzuhören.

Kocher empfiehlt, dass Kinder und Erwachsene gemeinsam die CD anhören. Um das Gehörte zu reflektieren und eigene Erfahrungen auszutauschen. Der Audio-Produzent weiss aber, dass er in seiner pädagogischen Mission, für das konzentrierte Zuhören eine Lanze zu brechen, in der heutigen ereignisreichen Medienwelt einen schweren Stand hat. «Ich weiss nicht, ob dieses Metier noch eine Zukunft hat», sagt er gegenüber dem «Regionaljournal Bern Freiburg Wallis» von Radio SRF.