Reinhard Eyer: Ein Urgestein des Radios tritt ab

Seit 1978 sendet das Schweizer Radio täglich das Regionaljournal. Von Anfang an dabei war Reinhard Eyer. Jetzt tritt der einzige noch aktive Regi-Gründer ab: SRF-Wallis-Korrespondent Reinhard Eyer geht Ende Februar 2015 in Pension.

Ein Mann in einem Büro mit Telefonhörer in der Hand. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: 37 Jahre lang hat Reinhard Eyer für das Regionaljournal als Wallis-Korrespondent gearbeitet. Seit dessen Gründung 1978. SRF

Aus diesem Anlass geht der MäntigApéro, den das Regionaljournal und die SRG Bern Freiburg Wallis sonst jeweils in Bern durchführen, ins Wallis.

Im Zeughaus Kultur in Brig fühlt Moderator Christian Strübin dem «Radio-Eyer» auf den Zahn und kramt mit ihm in der Geschichtenkiste der Erinnerungen.

Staatsrätin Esther Waeber-Kalbermatten, Publizist Luzius Theler und Regionaljournal-Chef Peter Brandenberger würdigen das Schaffen Eyers aus ihrer Sicht und reflektieren damit auch die mediale Entwicklung des Wallis in den vergangenen Jahrzehnten.

MäntigApéro extra

Am 23. Februar 2015, 18.30 Uhr - Zeughaus Kultur Brig

Im Anschluss an den Talk offeriert die SRG Wallis einen Apéro. Der MäntigApéro ist öffentlich, der Eintritt frei.

Zeughaus Kultur, Brig