Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Ruth Kalbermatten verstorben

Die frühere Walliser CVP-Politikerin Ruth Kalbermatten ist tot. Sie starb 64-jährig an einem Krebsleiden.

Porträt von Ruth Kalbermatten, auf dem sie einen grossen Hut trägt.
Legende: Hüte waren ihr Markenzeichen: Ruth Kalbermatten 1999 mit ihrem «Olympiahut» in Sion. Keystone

Ruth Kalbermatten war eine der prägenden Walliser Politfiguren der 90er Jahre. Sie war Gemeindepräsidentin von Visp und rückte 1999 in den Nationalrat nach.

Dort ersetzte sie den Gemeindepräsidenten von Leukerbad, der sich wegen der Finanzaffäre zurückziehen musste. Als sie kurz darauf nicht wiedergewählt wurde, kehrte sie der Politik den Rücken. In den letzten Jahren widmete sich Ruth Kalbermatten einem humanitären Einsatz in Afrika. Unter anderem eröffnete sie letzten Herbst ein Waisenhaus in Zimbawe.

Nun starb Ruth Kalbermatten nach längerem Krebsleiden in einem Berner Spital, wie ihre Familie gegenüber verschiedenen Walliser Medien bestätigte.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.