Zum Inhalt springen

Saastal Bergbahnen Ausserordentliche GV soll Klärung bringen

Die Saastal Bergbahnen brauchen Geld – und schneller als gedacht eine neue Leitung im Präsidium.

Saastal Bergbahn
Legende: Die Verantwortlichen der Saastal Bergbahnen AG suchen derzeit nach Lösungen. Doch die Zeit für eine Sanierung drängt. Keystone

Nachdem Verwaltungsratspräsident Pirmin Zurbriggen auf Anfang Juni seinen Rücktritt bekannt gab, sprang der Gemeindepräsident von Saas-Fee Roger Kalbermatten ein. Für ihn sei damals schon klar gewesen, dass seine Präsidentschaft lediglich eine Übergangslösung sei. Trotzdem wollte er bis zur ordentlichen Generalversammlung warten und bis dahin die Geschäfte weiterführen. Nun will er früher gehen.

«Ich habe gemerkt, dass ich nicht drei Herren gleichzeitig dienen kann», sagt Roger Kalbermatten gegenüber Radio SRF. «Ich bin Gemeindepräsident und auch Verwaltungsrat der Raiffeisenbank Mischabel-Matterhorn. Die drei Ämter zusammen bringen mich in einen Interessenskonflikt.» Deshalb habe er entschieden, das Präsidium der Saastal Bergbahnen abzugeben und zwar an einer ausserordentlichen Generalversammlung. Diese dürfte im Frühherbst dieses Jahres stattfinden, wie der Walliser Bote berichtet.

Gespräche sind im Gang

Er schaue aber mit Optimismus in die Zukunft, sagt Kalbermatten. Derzeit würden Gespräche mit potenziellen Investoren geführt. Namen könne er keine nennen, die Interessenten hätten Anspruch auf Diskretion. «Ich kann nur so viel sagen: Ich bin mir sicher, dass wir in absehbarer Zeit eine Lösung finden werden. Auch vonseiten der Bevölkerung ist die Zuversicht gross.» Denn operativ würden die Geschäfte derzeit gut laufen. «Das Wetter im Wallis ist momentan ein Traum. Der Bahnbetrieb wird rege genutzt.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.