Saint-Imier erhält Fabrik für Flugzeugscanner

Die rumänische Firma Tudor Tech SA baut in Saint-Imier eine Produktionsanlage für Flugzeugscanner. In den nächsten fünf Jahren sollen am neuen Standort rund 45 Millionen Franken investiert werden.

Poster mit Röntgenbildern, Tudor, Lastwagen mit kranähnlichem Arm. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Firmengründer Mircea Tudor präsentierte letztes Jahr an der Erfindermesse in Genf seinen Flugzeugscanner. Keystone

In der bernjurassischen Gemeinde Saint-Imier hat die Tudor Tech SA 10‘000 Quadratmeter Land gekauft. Auf diesem Areal baut das rumänische Hightech-Unternehmen ab Herbst 2014 eine Produktionshalle. Ab Ende 2015 will sie in Saint-Imier den Flugzeugscanner «Roboscan Aeria» fertigen und weltweit vermarkten. 120 Arbeitsplätze sollen in den nächsten fünf Jahren geschaffen werden, wie der Kanton Bern in einer Mitteilung schreibt.

Durchleuchtet innert Minuten ein Flugzeug

Das mobile Scanner-System kann einerseits kleinste Risse an einem Flugzeug feststellen, andererseits kann es helfen, Schmuggelwaren wie Drogen oder Waffen ausfindig zu machen. Das ganze System ist auf einem LKW aufgebaut. Mit Hilfe eines Kranes durchleuchtet der Scanner innerhalb von wenigen Minuten ein ganzes Flugzeug. Roboscan Aeria ist derzeit weltweit das einzige verfügbare mobile Scanner-System für Flugzeuge.

Die Tudor Tech SA bringt einen neuen Zweig der Hightechindustrie in den Berner Jura. «Dabei kann das Projekt vom bestehenden Wissen in den Bereichen Präzisionsindustrie, Telekommunikation und Informatik sowie Mikroelektronik profitieren», schreibt der Kanton Bern in der Mitteilung weiter. Das Projekt umfasse die Bereiche Forschung und Entwicklung, Produktion, Fertigung und Vermarktung und sei damit breit diversifiziert.

Rumänische High-Techfirma

«Diese Ansiedelung zeigt erneut, dass der Kanton Bern ein Wirtschaftsstandort mit attraktiven Rahmenbedingungen für innovative Unternehmen ist», sagt Volkswirtschaftsdirektor Andreas Rickenbacher. Die Standortförderung des Kantons Bern und die Standortpromotions-Organisation Greater Geneva Berne area hätten dieses Projekt von Beginn weg eng begleitet.

Der Scanner «Roboscan Aeria» wurde von der rumänischen Firma MB Telecom Ltd. entwickelt, zu der auch die Tudor Tech SA gehört. MB Telecom Ltd. ist ein Technologieunternehmen, das vor 20 Jahren in Bukarest (Rumänien) gegründet wurde. Mircea Tudor ist der Besitzer der Firma. Die Ingenieure der MB Telecom Ltd. entwickeln und kommerzialisieren elektronische Sicherheitssysteme. Der Schwerpunkt liegt auf Hightech-Scanner für Lastwagen und Flugzeuge.