Zum Inhalt springen

Saison der Berner Young Boys Bitteres Ende einer überragenden Saison

Trotz der Niederlage im Cupfinal können Club und Fans auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.

Bern sei aus dem fussballerischen Dornröschenschlaf erwacht, analysiert SRF-Sportredaktor Beat Sprecher die Saison 2017/18. Der Meistertitel habe die Region Bern mehr als einen Monat in eine Festhütte verwandelt. Nach dem verlorenen Cupfinal herrsche verständlicherweise statt Freude über einen Doppelsieg eben Frust.

Wilde Zeiten brechen an

Zudem, so Sprecher, stehe YB vor wilden Zeiten: Spieler werden gehen, neue kommen, und auch der Trainer Adi Hütter verlässt YB in Richtung Deutschland.

Ein Trainername wurde am Sonntagabend nach dem Cupfinal bereits gehandelt: Pierluigi Tami. Bei YB will man die Gerüchte jedoch weder kommentieren noch dementieren.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.