Schilthornbahn will in Stechelberg ein Parkhaus bauen

640 zusätzliche Parkplätze sollen die Verkehrssitution in der Gemeinde Lauterbunnen entschärfen.

Die Schilthornbahn will bei ihrer Talstation in Stechelberg zusammen mit der Gemeinde Lauterbrunnen ein 640plätziges Parkhaus bauen. Die Gemeinde hat für die dafür nötige Überbauungsordnung das Mitwirkungsverfahren eröffnet.

Luftaufnahme der Talstation Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Schilthornbahnen wollen bei der Talstation die Verkehrssituation verbessern. Google Maps

Wie die Schilthornbahn am Montag mitteilte, fehlt es dem Bahnunternehmen vor allem an sonnigen und schneereichen Tagen bei der Talstation in Stechelberg an Parkplätzen. Das führe dazu, dass immer wieder Autos auf den umliegenden Wiesen oder am Strassenrand abgestellt würden.

Mit dem zur Hälfte zweistöckigen, rund sieben Meter hohen Parkhaus soll nun die Situation verbessert werden. Falls das Parkhaus gebaut werden kann, stehen neu 1400 Plätze - 250 mehr als heute - zur Verfügung.

Die Mitwirkung zur Überbauungsordnung dauert bis Mitte Juli. In dieser Zeit kann sich die Bevölkerung bei der Gemeindeverwaltung zum Projekt äussern. Auch das Baugesuch liegt schon öffentlich auf. Laut der Mitteilung denkt die Schilthornbahn schon seit den 1970er Jahren über ein Parkhaus nach.