Schlägereien und Schäden nach Fussballspiel YB-Everton

Zahlreiche YB-Fans haben am späten Donnerstagabend die Konfrontation mit ausländischen Fussballanhängern gesucht. Die Polizei kontrollierte 60 Personen und nahm 8 Männer fest.

Abfall auf der Strasse Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die englischen Fans hinterliessen Spuren in der Innenstadt, wie hier auf dem Waisenhausplatz. Keystone

Vor dem Fussballspiel YB-Everton hinterliessen die englischen Fans in der Berner Innenstadt und vor dem Stadion viel Müll - sonst blieb es bis nach dem Schlusspfiff ruhig. Doch nach dem Spiel gingen die Fans in die Innenstadt. Dort kam es zu mehreren Zwischenfällen. Gemäss der Berner Kantonspolizei suchten YB-Anhänger die Konfrontation mit den Fans des FC Everton. «Aufgrund der Meldungen stellen wir fest, dass YB-Fans für die Schlägereien verantwortlich sind», sagt Corinne Müller von der Kantonspolizei.

Kurz vor 22 Uhr kam es am Bahnhof zu einer ersten Auseinandersetzung. Und um zirka 22:30 Uhr ging dann die Meldung ein, wonach mehrere YB-Fans vor dem Hotel Schweizerhof Fahrzeuge beschädigen würden. Die Einsatzkräfte kontrollierten Personen und nahmen wenig später einen mutmasslichen Täter fest. Kurz danach ging eine weitere Meldung ein, wonach eine grössere Gruppe YB-Fans in einem Restaurant an der Rathausgasse die Auseinandersetzung mit Everton-Fans suchen würde.

Die Polizei kontrollierten 62 Personen, welche gemäss der Polizei mehrheitlich der YB-Fanszene sowie vereinzelt auch der deutschen Fanszene zuzuordnen sind. Acht vorübergehend festgenomme Personen müssen mit Anzeigen sowie mit Massnahmen im Rahmen des Konkordats «Massnahmen gegen Gewalt anlässlich von Sportveranstaltungen» rechnen. Weitere Ermittlungen sind im Gang.