Zum Inhalt springen

Sion 2026 Verteilschlüssel für olympiataugliche Infrastruktur

Nordisches Zentrum im Goms.
Legende: Das Nordische Zentrum im Goms soll mit 12 Millionen Franken olympiatauglich gemacht werden. Silvia Graber/SRF

Wie sollen die Kosten für die Infrastrukturen für allfällige Olympische Winterspiele Sion 2026 aufgeteilt werden? Diese Frage hat der Kanton beantwortet und den Gemeinden einen Entwurf für eine Grundsatzvereinbarung unterbreitet.

Der Verteilschlüssel sieht vor, dass der Kanton maximal 60 Prozent der Kosten übernimmt, und dass die Standortgemeinde 40 Prozent bezahlen soll. Allfällige andere Subventionen wie etwa Finanzhilfen für Sportanlagen durch den Bund oder Geld der Loterie Romande werden zugunsten des Kantons verrechnet. Das bedeutet, dass die Standortgemeinde in jedem Fall mindestens 40 Prozent der Kosten tragen soll.

Verteilschlüssel Feriendorf Fiesch

Sollte dien Spiele 2026 tatsächlich in Sitten stattfinden, würden im Feriendorf Fiesch die Langlauf-Athleten einquartiert. Um das Feriendorf olympiatauglich zu machen, sind im Budget 20 Millionen Franken vorgesehen. Der vom Kanton vorgeschlagene Verteilschlüssel sieht vor, dass die Gemeinde Fiesch in jedem Fall 8 Millionen Franken übernehmen müsste, der Kanton maximal 12 Millionen. Allfällige Bundesgelder würden zugunsten des Kantons verrechnet.

Pavillion des Feriendorfs Fiesch.
Legende: Die Pavillons des Feriendorfs Fiesch sind 50 Jahre alt und müssen saniert werden. Silvia Graber/SRF

Zudem schlägt der Kanton vor, dass die Gemeinden die Bauaufträge selber vergeben und als alleinige Auftraggeber für die Einhaltung des Budgets verantwortlich sind. Diese Vereinbarung ist noch nicht definitiv. Es handelt sich dabei erst um einen Entwurf, welcher der Kanton den Gemeinden unterbreitet hat.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.