Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Die Initianten der neuen Sternwarte freuen sich auf das Raumfahrt-Artefakt abspielen. Laufzeit 01:05 Minuten.
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 12.04.2019.
Inhalt

Spezialtransport ins Bernbiet Ausgedienter Raumfrachter zügelt auf den Bauernhof

Die Ruag hat keinen Platz mehr für den Raumfrachter. In Uecht bei Niedermuhlern findet er eine temporäre Bleibe.

Zwischen 2008 und 2014 belieferten Raumfrachter des Typs Automated Transfer Vehicle (ATV) die internationale Raumstation ISS. Den Prototyp dafür hatte die Ruag Space entwickelt. Vor einigen Monaten bot das Unternehmen den Prototyp dem Swiss Space Museum für dessen Sammlung an - allein es fehlte ein Ort für das Raumfahrt-Artefakt.

Ein Bauer hat Platz

Bei einem Landwirt in Uecht bei Niedermuhlern findet der Raumfrachter nun eine vorübergehende Bleibe, wie das Swiss Space Museum mitteilte. Dies ermöglichten die Stiftung Sternwarte Uecht und ihr Nachbar, ein Landwirt. Auf einem Spezialsattelschlepper wurde er in der Nacht auf Freitag von Zürich-Seebach nach Uecht transportiert.

Attraktion fürs Publikum

In gut zwei Jahren werde das Swiss Space & Sustainability Observatory realisiert, schreibt das Swiss Space Museum. Dann könnte das ATV allenfalls im Rahmen dieses neuen Zentrums ausgestellt werden: «Wir werden abklären, ob wir das ATV unserem künftigen Publikum zugänglich machen können», sagt Andreas Blaser, Präsident der Stiftung Sternwarte Uecht gegenüber Radio SRF.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?