«Spital oder Blue Factory, Management ist das gleiche»

Edgar Theusinger leitet bereits zum zweiten Mal eine wichtige Freiburger Institution ad interim - nach dem Spitalnetz nun auch den Innovationspark «Blue Factory». Ein Gespräch über das Chefsein, Veränderungen und sein Golf-Handicap.

Edgar Theusinger steht vor Skizzen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «Mein Handicap ist so schlecht, dass ich mich auf dem Golfplatz kaum noch blicken lassen kann»: Edgar Theusinger. Matthias Haymoz / SRF

«Ich bin halt bekannt im Kanton, weil ich lange ein Unternehmen geleitet habe», sagt der ehemalige Direktor der UCB Farchim in Bulle auf die Frage, weshalb immer wieder er als Feuerwehrmann einspringen muss, wenn ein Freiburger Unternehmen führungslos ist.

Die «Blue Factory» trennte sich zuletzt fristlos von Direktor Jacques Laurent.

Die Branche spiele dabei keine Rolle, «die technische Seite muss man nicht immer kennen, denn Management ist immer gleich». Er wolle aber keinesfalls ein Cüpli-Direktor sein, betont Edgar Theusinger: «Ich will etwas bewegen können, das langfristig Bestand hat. Sonst macht das keinen Spass.»

Zusatzinhalt überspringen

Mehr dazu am Radio

Mehr dazu am Radio

Heute im «Regionaljournal» um 17:30 Uhr auf SRF 1.

«Kann mich auf dem Golfplatz nicht mehr sehen lassen»

Mit 66 Jahren müsste Theusinger eigentlich nicht mehr arbeiten. Warum nimmt er dennoch weiterhin Aufträge an? «Ich glaube, bei der ‹Blue Factory› kann ich dazu beitragen, dass in dem Kanton, in dem ich gerne lebe, etwas positiv bewegt wird.»

Länger bleiben als bis voraussichtlich Ende Jahr will er aber trotzdem nicht. «Man muss auch mal Platz für Jüngere machen. Und mein Handicap ist mittlerweile so schlecht, dass ich mich auf dem Golfplatz kaum noch sehen lassen kann.»

(Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 6:32 / 17:30 Uhr)