Zum Inhalt springen

Header

Audio
Weshalb Pierre-André Page trotz anfänglicher Skepsis trotzdem antritt
abspielen. Laufzeit 01:30 Minuten.
Inhalt

Ständeratswahlen Freiburg Die SVP des Kantons Freiburg setzt auf Erfahrung

Die Delegierten der SVP schicken Pierre-André Page ins Rennen um einen Ständeratssitz. Das war nicht so geplant.

Letzten Februar wollte die SVP eine Frau als Kandidatin präsentieren. Doch die Partei fand keine. Nun ist Nationalrat Pierre-André Page Ständeratskandidat. Er wurde am Mittwochabend nominiert. «Die stärkste Partei im Kanton muss beim Wahlkampf dabei sein», sagt Pierre-André Page.

Die stärkste Partei im Kanton sollte vertreten sein
Autor: Pierre-André PageSVP Ständeratskandidat

Der 59-Jährige war Gemeindepräsident und lange Grossrat, bevor er 2015 im vierten Anlauf den Sprung nach Bern schaffte und Nationalrat wurde. Der Landwirt bewirtschaftet in der Nähe von Romont 62 Hektaren Land. «Ich möchte die KMU und die Landwirte vertreten.» Davon habe es im Kanton Freiburg viele.

Ich werde nicht völlig auf die Nase fallen
Autor: Pierre-André PageSVP Ständeratskandidat

Bei den letzten Ständeratswahlen hatte die SVP Freiburg eine Wahlschlappe kassiert. Schwergewicht Jean-François Rime wurde klar nicht gewählt. Es werde schwierig, weiss Pierre-André Page. Er ist aber überzeugt: «Ich werde nicht völlig auf die Nase fallen.»

Die National- und Ständeratswahlen finden am 20. Oktober 2019 statt.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?