Starbugs: Drei Berner Komiker erobern die Welt

Die drei Männer von Starbugs haben schon viel von der Welt gesehen. Nun sind sie mit ihrem ersten abendfüllenden Programm in der Schweiz unterwegs.

Applaus sind sich die Starbugs seit Jahren gewohnt: Sie sind in vielen Ländern an Festivals und in TV-Shows aufgetreten, auch an den Olympischen Spielen 2006 in Turin und 2012 in London. Und in der Schweiz waren sie beim Zirkus Knie.

Für ihre Mischung aus wortloser Comedy, Tanz und Slapstick mit viel Musik haben sie zahlreiche Preise eingeheimst. Am internationalen Zirkusfestival von Monte Carlo zum Beispiel wurden sie gleicht vierfach ausgezeichnet.

Support von Nadeschkin

Nun sind sie mit ihrem ersten abendfüllenden Programm unterwegs. Das Berner Publikum im ausverkauften Bierhübeli war am Donnerstag begeistert. Für ihre Show «Crash Boom Bang» haben die Starbugs Nadja Sieger von «Ursus und Nadeschkin» als Regisseurin engagiert. Sie habe ihnen schon vorher viele Türen geöffnet, erzählen Fabian Berger, Martin Burtscher und Wassilis Reigel von Starbugs.

Nach jahrelangen Kurzauftritten war das Zusammenstellen eines abendfüllenden Programms eine Herausforderung: Ihr hohes Tempo von Gag zu Gag mussten sie für ein 90-minütiges Programm zwischendurch etwas abbremsen.

Nebenbei unterrichten die Starbugs an einer Berner Tanzschule und geben HipHop-Workshops an Schulen. Das wollen sie weiterhin tun, auch wenn sie mit ihrer Show derzeit sehr erfolgreich unterwegs sind.

(Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 17:30 Uhr)