Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Strafanzeige gegen Walliser Polizeisprecher eingereicht

Gegen den Chef-Mediensprecher der Walliser Kantonspolizei, Jean-Marie Bornet, ist eine Strafanzeige wegen des Verdachts auf Amtsmissbrauch eingereicht worden. Hinter der Anzeige steht eine Gerichtspräsidentin, die den Fall eines Angehörigen von Bornet verhandelt hatte.

Legende: Video Strafanzeige gegen Walliser Polizei-Kader abspielen. Laufzeit 02:23 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 08.11.2016.

Der Angehörige von Jean-Marie Bornet, Chef-Mediensprecher der Walliser Kantonspolizei, war wegen der Gefährdung des Lebens anderer zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Dies berichtet die Walliser Zeitung «Nouvelliste». Nach dem Prozess reichte die Präsidentin des Gerichtes in Martigny nun Anzeige gegen Bornet ein.
Sie war der Ansicht, dass er über das übliche Mass hinaus dem Angeklagten geholfen habe. Der Vorwurf lautet auf Amtsmissbrauch.

Bornet bestätigt Anzeige

Jean-Marie Bornet bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur sda die Anzeige gegen ihn. Zugleich betonte er, den Angehörigen als Vertrauensperson begleitet zu haben. Zu den Vorwürfen machte er keine weiteren Angaben. Er behalte die Details für die Befragung der Voruntersuchung der Walliser Staatsanwaltschaft zurück.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.