Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Talentförderung im Kanton Bern – jetzt soll eine Auswertung her

Seit fünf Jahren unterstützt der Kanton Bern die Talentförderung an den Schulen finanziell. Eine detaillierte Auswertung liegt bis jetzt aber noch nicht vor. Dies soll sich nun ändern.

Bub am sprinten.
Legende: Einmal so schnell sein wie die Besten: Das Talentförderprogramm der Schulen soll bei diesem Weg helfen. Keystone

Jährlich fliessen fünf Millionen Franken pro Jahr in die Hochbegabtenförderung, sowie in die Förderprogramme im Sport, der Musik und im Gestalten der bernischen Schulen.

Was die Förderprogramme im Sport, in der Musik und im Gestalten aber wirklich bringen, dies hat der Kanton Bern bis jetzt noch nie detailliert ausgewertet. «Wir hatten bis jetzt ganz einfach keine Ressourcen dazu», sagt der Vorsteher des kantonalen Volksschulamts, Erwin Sommer.

Zwei Schulen haben Programm ausgewertet

Ihm lägen zwar die Auswertungen zweier Schulen vor, in welchen festgehalten sei, dass die Programme etwas bringen würden, sagt Erwin Sommer. Konkret sei in diesen Auswertungen festgehalten, dass die Talentförderprogramme helfen würden, Schule und Sport oder Musik besser unter einen Hut zu bringen.

Nicht ausgewertet worden ist bis jetzt aber, was Schülerinnen und Schüler der Talentförderprogramme beispielsweise nach der Schule machen oder welche Kinder diese Programme vor allem nutzen.

Evaluation ist nun geplant

Im Rahmen des Projekts Bildung und Sport will der Kanton Bern nun aber eine flächendeckende Evaluation durchführen. Wie diese genau aussehen wird, ist allerdings noch unklar.

(Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 6:32 / 17:30 Uhr)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.