Thun will weniger Hauskehricht in öffentlichen Abfallkübeln

Auch in Thun entsorgen Leute ihren Hauskehricht via Abfallkübel in den Quartieren. Das passt der Stadt nicht. Sie lässt spezielle Abfalldeckel montieren.

Kleine Tafeln mit den Sprüchen «Bleib fair» und «Fertig gruusig». Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Diese Sprüche werden auf die Deckel der öffentlichen Abfallbehälter geklebt. zvg

Das illegale Entsorgen von Hausabfällen kennt man auch in Thun. Bürgerinnen und Bürger packen zu Hause Abfälle in kleine Abfallsäcke und stopfen diese auf dem Weg zum Einkaufen oder zur Arbeit in einen öffentlichen Abfallkorb. So werden diese rasch voll. Für die Strassenreiniger sei diese Situation ärgerlich, teilte die Stadt Thun mit. Ihnen werde fälschlicherweise vorgeworfen, die Abfallkübel zu wenig oft zu leeren.

Die Stadt rüstet nun Abfallkübel in den Quartieren abwechselnd mit Deckeln aus. Nur noch durch ein kleines Loch im Deckel kann der Abfall entsorgt werden. Mit Sprüchen auf dem Deckel wie «Bleib fair» will die Stadt auf das Problem aufmerksam machen.