Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio So haben die Besucher laut den Organisatoren auf das neue Regime reagiert abspielen. Laufzeit 05:27 Minuten.
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 11.08.2019.
Inhalt

Thunfest nicht mehr gratis Neues Regime mit Tücken

Zum ersten Mal mussten alle Besucher des Thunfests am Abend Eintritt bezahlen. Das hat funktioniert – jedenfalls fast.

Die Organisatoren des Thunfests sind zufrieden. Das neue Zutrittsregime habe funktioniert. «Die Besucher haben Verständnis gezeigt», so Marco Zysset vom Verein Thunfest. «Manchen mussten wir aber erklären, weshalb wir überall Eintritt verlangen.» Am Freitag- und Samstagabend mussten alle Besucher acht Franken Eintritt bezahlen. Die Konzertzone auf dem Rathausplatz war mit 55 Franken deutlich teurer.

Weshalb es neu kostet

In den letzten Jahren sind die Organisatoren des Thunfests in finanzielle Nöte gekommen – vor allem der finanzielle Aufwand für die Sicherheit war gestiegen. Das Fest dieses Jahr war trotz dem neuen Regime gut besucht.

Der Verein Thunfest und die Stadt Thun wollen den Versuch in den nächsten Tagen analysieren. Zudem müsste die finanzielle Situation erneut analysiert und nach möglichem Sparpotential gesucht werden.

Anpassungen nötig

Die Bewohner des Festperimeters hätten eigentlich nichts bezahlen müssen und freien Zutritt zu ihren Liegenschaften und Wohnungen erhalten sollen. Da habe aber nicht alles perfekt funktioniert, so Marco Zysset. «Das nächste Mal müssen wir die Bewohner früher informieren.»

Die diesjährige Ausgabe hat auch gezeigt: Die früheren Schätzungen, wonach jeweils gegen 100'000 Leute das Fest besuchten, waren zu hoch. «Nun haben wir dank der verkauften Eintrittsbändel eine bessere Übersicht», sagt Marco Zysset. Wie viele Besucherinnen und Besucher waren es nun? Marco Zysset will sich nicht festlegen. Nur so viel: Rund 20'000 Bändel wurden verkauft.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von P Gasser  (pasgas)
    Danke liebe Thuner dass Ihr mit den Füssen abgestimmt habt. Knapp 20'000 Besucher, das sind noch 25% verglichen zu 2018... Die ganze Innenstadt abzusperren ist eine Unverschämtheit. Man kann jeden Franken nur 1x ausgeben. Ein Stadtfest sollte selbstverständlich Kostenlos sein. Niemand hat nach einem weiteren Openair gefragt. 55.- für Konzerte auf dem Rathausplatz wollte auch niemand. Das Ok hat ein Angebot völlig am Markt vorbei gemacht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen