Zum Inhalt springen

Header

Audio
Mediensprecher Michael Gsponer zum Zwischenfall
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 19.01.2020.
abspielen. Laufzeit 01:49 Minuten.
Inhalt

Unfall in Visp Bei einem Gasaustritt kommt ein Lonza-Mitarbeiter ums Leben

Im Visper Werk der Lonza kam es zu einem tödlichen Zwischenfall. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag fanden Mitarbeiter des Lonza-Werks in Visp einen bewusstlosen Kollegen. Er verstarb noch auf der Unfallstelle. Nach ersten Erkenntnissen kam es zu einem Gasaustritt, der im Zusammenhang mit dem Unfall stehen könnte.

«Wie genau es zum Gasaustritt gekommen ist, wird momentan untersucht», sagt Michael Gsponer, Mediensprecher der Lonza, auf Anfrage. Das Unternehmen sei sehr betroffen. Wie die Zeitung Walliser Bote schreibt, handelt es sich beim Toten um 57-jährigen Mann aus der Region, der seit 28 Jahren in der Firma gearbeitet habe.

Für Nachbarbetriebe oder die Bevölkerung bestand keine Gefahr.
Autor: Michael GsponerMediensprecher Lonza

Unmittelbar nach der Alarmierung seien Feuerwehr, Sanität und ein Umwelt-Pikett vor Ort gewesen. Messungen hätten gezeigt, dass es sich um ein lokales Ereignis gehandelt habe. Für andere Mitarbeitende, umliegende Betriebe oder die Bevölkerung habe keine Gefahr bestanden, so Gsponer.

Teil des Werks stillgelegt

Der betroffene Teil der Anlage wurde nun bis auf weiteres stillgelegt. Die Ermittlungen zur genauen Ursache des Gasaustritts sind im Gang.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Mehr aus Bern Freiburg WallisLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen