Universität Bern schafft Professur für Hausarztmedizin

Den neuen Lehrstuhl hat die Uni zusammen mit der Direktion für Lehre und Forschung des Berner Inselspitals geschaffen.

Gemeinsam wollen die Uni und das Inselspital die Hausarztmedizin in Bern akademisch besser verankern und stärken. Dies gerade auch mit Blick auf den Hausärztemangel in der Schweiz, wie es in einer Mitteilung heisst. Auch geht es darum, die patientenzentrierte klinische Forschung auf internationalem Niveau zu stärken.

Die Uni Bern will die Hausarztmedizin fördern mit dem neuen Lehrstuhl. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Uni Bern will die Hausarztmedizin fördern mit dem neuen Lehrstuhl. SRF

Zum ersten Inhaber des neuen Lehrstuhls wählte die Leitung der Uni Bern den bisherigen geschäftsführenden Direktor des Instituts für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Bern, Peter Jüni. Jüni ist 47-jährig, in Bern aufgewachsen und hat in Bern studiert. Ab 2015 wird er, neben seiner Lehr- und Forschungstätigkeit, im Berner Länggassquartier in einer hausärztlichen Gruppenpraxis als Grundversorger arbeiten.