Zum Inhalt springen
Inhalt

Velo statt Auto Immer weniger Leute in der Region Bern haben ein Auto

Jeder dritte Haushalt verzichtet auf ein eigenes Auto. Dafür gibt es mehrere Gründe.

In den rund 80 Gemeinden der Regionalkonferenz Bern-Mittelland gibt es immer mehr Haushalte ohne Auto. Das zeigt ein neuer Bericht, der sich auf Daten des Bundes stützt.

  • Gab es 2005 in der Stadt und Region Bern noch 28 Prozent Haushalte ohne Auto, waren es im Jahr 2015 bereits 33 Prozent.
  • In der Stadt Bern hat mehr als die Hälfte kein eigenes Auto.
  • Dafür waren 2015 78 Prozent der Einwohner der Region Bern im Besitz eines öV-Abos, 2010 waren es 74 Prozent.

Gründe dafür, dass immer weniger Leute ein eigenes Auto haben, gebe es mehrere, sagt Martin Moser, Leiter Fachbereich Verkehr der Regionalkonferenz. Einer sei, dass die Gemeinden immer mehr für Fussgänger und Velofahrer investierten.

Mit E-Bikes können grössere Distanzen zurück gelegt werden.
Autor: Martin MoserRegionalkonferenz Bern-Mittelland

Deshalb bräuchten auch Pendler nicht mehr unbedingt ein Auto. Ein weiterer Grund sei die Raumplanung des Kantons Bern. «Mit der Siedlungsentwicklung nach innen versuchen die Gemeinden, wieder vermehrt auf eine Vermischung von Wohnen und Arbeiten zu achten.» Dadurch ergeben sich kürzere Wege – und diese können auch ohne Auto zurückgelegt werden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.