Gewalt am Wochenende Verletzter Mann in Bern gestorben

Drei gewalttätige Vorfälle am Wochenende in der Stadt Bern haben unterdessen ein Todesopfer gefordert.

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Sonntagmorgen wurde ein 32-Jähriger schwer verletzt im Gebiet Henkerbrünnli (in der Nähe der Schützenmatte) aufgefunden.
  • Er ist am Mittwoch im Spital an seinen Verletzungen gestorben, schreiben die Regionale Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei.
  • Die Polizei ermittelt wegen vorsätzlicher Tötung.

Zwei weitere Fälle am gleichen Wochenende

In der Nacht auf Sonntag wurde kurz nach zwei Uhr früh auf der Schützenmatte ein 43-jähriger Mann bei einer Auseinandersetzung schwer verletzt. Wie die Berner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte, befindet sich der Mann in kritischem Zustand im Spital.

Bei einem weiteren Vorfall am Sonntagmorgen wurde ein Mann von Unbekannten im Vorhof einer Liegenschaft beim Henkerbrünnli (in der Nähe der Schützenmatte) ausgeraubt und leicht verletzt.

Ob zwischen den Vorfällen ein Zusammenhang besteht, wird von der Polizei geprüft.