Zum Inhalt springen

Pride Ouest in Bern Vielfarbiges Fest für die Gleichberechtigung

Die Stadt Bern sei in Sachen Gleichstellung für Lesben und Schwule bereits sehr weit, sagen die Initianten der Pride Ouest in Bern. Rechtlich bestehe jedoch noch viel Handlungsbedarf.

Selina Reichenbach und René Stamm im Porträt.
Legende: Selina Reichenbach und René Stamm setzen sich in Bern seit Jahren für die Gleichstellung von LGBTI-Menschen ein. Christian Liechti/SRF

Die Pride in Bern

Die Pride Ouest in Bern wartet mit einem bunten Programm auf, aus den Bereichen Gesellschaft, Sport und Kultur. Einer der Höhepunkte ist ein Sternmarsch auf den Bundesplatz. Daran nehmen zahlreiche Vereine aus der ganzen Schweiz teil.

Rund 10'000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwarten die Organisatoren von Freitag bis Sonntag zur Pride Ouest in Bern. Es sei für LGBTI-Menschen (lesbisch, schwul, bi-, trans- und intersexuell) ein einmaliger Anlass, sagt Mitinitiant René Stamm. Die Pride solle zeigen, wie die Vielfalt eine Gesellschaft bereichern und beflügeln könne.

Noch lange nicht dieselben Rechte

«Wir sind in der Stadt Bern sehr gut akzeptiert und integriert», sagt Mitinitiantin Selina Reichenbach. Dies zeige auch, dass die Mitgliederzahlen der verschiedenen Vereine und Organisationen für Schwule und Lesben stetig zurückgingen. Trotzdem sei es mit der Gleichstellung von LGBTI-Menschen nicht weit her. «Solange wir nicht dieselben Rechte haben wie Heteros, müssen wir weiterkämpfen» sagt sie. Andere Länder seien da viel weiter.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.