Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wahlen Bern Die zwölf Männer und Frauen im Berner Regierungsrennen

Drei Frauen und neun Männer treten am 30. März 2014 zur Wahl an. Rot-Grün und die Bürgerlichen kämpfen mit je einer Viererliste um die Mehrheit in der künftigen Kantonsregierung. Dazu streben die Mitte-Parteien nach einem Sitz.

Frei wird kein Sitz vor der Wahl, alle bisherigen Regierungsmitglieder treten wieder an: Barbara Egger, Philippe Perrenoud und Andreas Rickenbacher für die SP, Hans-Jürg Käser (FDP), Christoph Neuhaus (SVP), Bernhard Pulver (Grüne) und Beatrice Simon (BDP).

Dazu die Grossratsmitglieder Manfred Bühler (SVP), Marc Jost
(EVP) und Barbara Mühlheim (GLP).

Drei Blöcke und zwei Aussenseiter

Die vier Bisherigen von Rot-Grün wollen die Regierungsmehrheit verteidigen. Auf der Gegenseite wollen die drei bisherigen Bürgerlichen zusammen mit dem neu kandidierenden Manfred Bühler aus dem Berner Jura die Mehrheit zurückgewinnen.

Die Sitze der Regierung im Berner Rathaus.
Legende: Die Sitze der Regierung im Berner Rathaus. SRF

Die politische Mitte kämpft mit Marc Jost und Barbara Mühlheim um einen Sitz.

Und schliesslich sind auf der Liste zwei Parteilose: Bruno Moser aus Biel und
Josef Rothenfluh aus Lengnau. Beide hatten bereits vor vier Jahren kandidiert.

Im Jahr 2010 hatten sich für die sieben Sitze 16 Kandidierende beworben.

Stellvertretend für das Stimmvolk hat das Regionaljournal mit den bisherigen Regierungsmitgliedern «Mitarbeitergespräche» geführt, mit den drei neu Kandidierenden aus dem Kantonsparlament «Bewerbungsgespräche». Die beiden Parteilosen kommen in einem Porträt zu Wort.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen