Zum Inhalt springen

Header

Audio
Wahlen Stadt Bern: Nach dem Alleingang von 2016 treten SVP und FDP wieder gemeinsam an
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 22.12.2019.
abspielen. Laufzeit 01:50 Minuten.
Inhalt

Wahlen Stadt Bern 2020 FDP und SVP treten gemeinsam an

Nach dem Aus einer Bürgerlich-Grün-Mitte-Liste haben sich SVP und FDP auf ein bürgerliches Bündnis geeinigt.

In der Stadt Bern wollen die SVP und die FDP gemeinsam in die Gemeinderatswahlen steigen: Wie die Parteien in einer gemeinsamen Medienmitteilung schreiben, treten sie mit einer gemeinsamen Liste an.

SVP und FDP sollen demnach je eine Kandidatur stellen. Diese beiden Namen werden kumuliert. Die fünfte Linie soll den Jungfreisinnigen gehören. Definitiv entscheiden werden die Parteimitglieder von SVP und FDP am 28. und 29. Januar 2020.

Anders als 2016

Bis 2016 war die FDP stets im Gemeinderat vertreten, zuletzt mit Alexandre Schmidt. Doch bei den letzten Wahlen 2016 die beiden Parteien getrennt an: Die SVP wollte selber einen Sitz erobern und nicht länger Steigbügelhalter der Freisinnigen sein. Die Folge war Schmidts Abwahl und ein vierter Sitz fürs Rot-Grün-Mitte-Bündnis.

Fehler darf man machen, aber man sollte sie nicht wiederholen.
Autor: Thomas FuchsPräsident SVP Stadt Bern

Bei den Wahlen vom 29. November 2020 wollen es die beiden Parteileitungen besser machen. Denn man dürfe Fehler machen, sollte sie aber nicht wiederholen, sagt der Stadtberner SVP-Präsident Thomas Fuchs.

Breite Allianz gescheitert

Ursprünglich strebten FDP und SVP eine breite Allianz mit mehreren Mitte-Parteien an. Doch die EVP und vor allem die Grünliberalen winkten ab. Die beiden Parteien bildeten 2012 und 2016 eine Mitte-Liste zusammen mit BDP und CVP – und verhalfen so jeweils Reto Nause (CVP) zur Wahl. Nause will nächstes Jahr erneut antreten.

SVP und FDP hoffen, dass sich die Parteien der Mitte-Liste erneut zusammenfinden. «Wir würden dies begrüssen », sagt Christoph Zimmerli, Präsident der FDP Stadt Bern. Er hoffe, dass damit die Mitte-Parteien und die Bürgerlichen zwei Sitze im Gemeinderat erobern können.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?