Zum Inhalt springen

Header

Audio
Der Wald wird aufgrund des Coronavirus immer beliebter
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 08.04.2020.
abspielen. Laufzeit 02:20 Minuten.
Inhalt

Waldbrandgefahr in Bern Ab jetzt ist Feuern im Wald verboten

  • Der Kanton Bern reagiert auf die Waldbrandgefahr wegen anhaltender Trockenheit.
  • Die Regierungsstatthalter des Kantons riefen am Mittwoch die Gefahrenstufe 4 (gross) aus. Bislang galt die Stufe 3 (erheblich).
  • Das Entfachen von Feuer im Wald und 50 Meter rund um den Wald ist ab sofort im ganzen Kanton Bern untersagt.

Das Verbot gelte bis auf Widerruf, teilten die bernischen Regierungsstatthalter in einem gemeinsamen Communiqué mit. Ausserhalb der Verbotszonen dürfe Feuer nur in fest eingerichteten Feuerstellen entfacht werden. Dabei sei grösste Vorsicht geboten. Bei Wind müsse ganz darauf verzichtet werden.

Die Situation im Rest der Schweiz

Auch in anderen Kantonen gilt absolutes Feuerverbot in Waldesnähe, zum Beispiel in Basel-Stadt und in Graubünden. Die komplette Übersicht gibt es auf dieser Internetseite, Link öffnet in einem neuen Fenster des Bundesamtes für Umwelt.

Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 17:30 Uhr ;

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen