Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Walliser Autobahnen Kantonsparlament bremst neue Höchstgeschwindigkeit

Der Walliser Grosse Rat will keinen Pilotversuch mit Tempo 140 auf der Autobahn durchführen.

Legende: Audio Warum der Grosse Rat gegen Tempo 140 ist abspielen. Laufzeit 00:37 Minuten.
00:37 min, aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 11.03.2019.

Die Höchstgeschwindigkeit auf den Autobahnen in der Schweiz beträgt heute 120 km/h. Das ist zu langsam, ist die Meinung von SVP-Grossrat Jérôme Desmeules. Er wollte in einem Pilotversuch Tempo 140 auf der Autobahn testen. Ein entsprechendes Postulat wurde im Parlament mit 79 zu 41 Stimmen aber abgelehnt.

Umweltbedenken – und nicht viel schneller

Der Vorstoss wurde von Linken wie auch von der CVP bekämpft. Die Gegner führten sowohl Sicherheits- als auch Umweltschutz-Aspekte ins Feld.
Raymond Borgeat (CVP) wies darauf hin, dass auf dem Autobahnabschnitt zwischen Martigny und Sitten die Zeitersparnis weniger als zwei Minuten ausmachen würde, während der Treibstoffverbrauch um 30 Prozent steigen würde.

Mehr Unfälle erwartet

Grossrat Jérémy Savioz (Grüne) sagte, der Zusammenhang zwischen der Geschwindigkeit und der Zahl der Unfälle sei unbestritten. In Deutschland etwa sei die Zahl der Toten pro Autobahnkilometer 40 Prozent höher als in der Schweiz.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von b. glaset (glaset)
    Die mögliche Zahl der Toten wird missbraucht. Aber noch langsamer, wir bekommen noch mehr Verletzte-Tote, da Autofahrer nicht mehr auf die Strasse schauen, ins Handy gucken, die Landschaft bewundern und Unfälle bauen. in Deutschland zu beobachten vor Basel lange nur noch 120 km/h, Aufmerksamkeit geht flöten, Unfälle passieren, aber das will niemand wahr haben. Hauptsache auf leerer Autobahn tuckern.und dann das Umweltargument, das eh bald nicht mehr sticht, da alle auf Teslas umsatteln.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen