Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Walliser C-Parteien demonstrieren Einigkeit

Nationalrat Roberto Schmidt ist offiziell Staatsratskandidat der CSP. Die beiden CVP-Kandidaten zelebrierten den Schulterschluss.

Die drei Kandidaten singen.
Legende: Sie treffen den gemeinsamen Ton nicht nur beim Singen der Walliser Hymne: Schmidt, Darbellay und Melly. SRF

Dass die CVP und die CSP mit einem Dreierticket in die Staatsratswahlen gehen, ist bereits seit vergangenem Sommer klar: Die CVP verzichtete darauf, einen Oberwalliser zur Wahl zu stellen. Deshalb war der Weg für Roberto Schmidt frei. Er kandidiert auf einer gemeinsamen Liste mit den beiden CVP-Politikern Christophe Darbellay und Jaques Melly.

Uneingeschränkte Harmonie

Die Kandidaten demonstrierten am Nominationskongress in Naters Einigkeit. Immer wieder schworen die Redner die rund 200 Delegierten am Donnerstagabend auf den gemeinsamen Kurs ein.«Es geht nicht darum, wer gelb oder schwarz ist», betonte Roberto Schmidt.

«Die Gelben» von der CSP und «die Schwarzen» von der CVP haben zwar auch schon gemeinsam Staatsratswahlen bestritten. Allerdings ist das 16 Jahre her. In der Vergangenheit haben sich die beiden Parteien besonders auf Gemeindeebene stark bekämpft. Die Zeiten scheinen endgültig vorbei: «Nur wenn wir geeint auftreten, können wir unsere Sitze halten», ist Robert Schmidt überzeugt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.