Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Die Störche von Münsingen: Was macht die Faszination aus? abspielen. Laufzeit 05:24 Minuten.
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 08.05.2019.
Inhalt

Webcam sei Dank Münsinger Störche begeistern die ganze Region

Auf dem Areal des Psychiatriezentrums Münsingen nisten mehrere Storchenpaare. Davon sind nicht nur Experten fasziniert.

Wahrscheinlich sind es zehn. Vielleicht zwölf. Möglicherweise aber auch nur acht. Wie viele erwachsene Störche genau auf dem Areal des Psychiatriezentrums Münsingen (PZM) nisten, da ist sich auch die Sprecherin Marion Ebinger nicht ganz sicher. Was sie hingegen ganz genau weiss: Die Aufmerksamkeit, welche die Vögel von der Bevölkerung erhalten, ist gross.

«Die Menschen beobachten, machen Fotos, schicken Mails. Sie fragen, ob wir nicht ein Dach aufstellen müssten, um die Vögel zu schützen», so Ebinger. Viele hätten grosse Freude an den Störchen.

Ein Mann steht auf einem Parkplatz, neben einem grossen Fernrohr auf einem Stativ.
Legende: Storchenexperte Robert Schoop: «Die Störche kommen gut aus mit uns Menschen.» Christina Scheidegger/SRF

Das erstaunt Storchenexperte Robert Schoop von der Gesellschaft Storch Schweiz nicht: «Der Storch gilt vielen als Glücksbringer», sagt er, als er auf dem Parkplatz des PZM die zwei Vögel auf dem Sonnensegel vor dem Haupteingang beobachtet. Und er kommt ins Schwärmen: «Wenn man einem Storch zuschaut, wie er durch die Luft segelt – das ist etwas Wunderbares.»

Legende: Video Die Störche beim Psychiatriezentrum Münsingen abspielen. Laufzeit 00:24 Minuten.
Aus News-Clip vom 09.05.2019.

Aber nicht nur der Experte findet Gefallen am Storch. Gleiches gilt zum Beispiel für die Familie Wasem aus Wattenwil. Seit sie bei einer Velotour in Münsingen die Störche gesichtet haben, fiebern sie via Webcam mit.

Der 8-jährige Noa hat für die Schule einen kleinen Aufsatz verfasst. Und seine grosse Schwester, die 10-jährige Sofia, will einen Vortrag über Störche halten. Die Mutter der beiden, Andrea Wasem, bestätigt: «Immer wenn ich das Tablet hervornehme, wollen die Kinder die Störche beobachten.»

Nicht alle finden die Störche nur toll

Trotz der grossen Begeisterung: Im PZM freuten sich nicht alle über den Einzug der Störche. Marion Ebinger erklärt: «Die Leute machten sich zum Beispiel Sorgen, dass die Dächer beschädigt werden könnten.» Tatsächlich ist den Dächern die Anwesenheit der Hausgäste anzusehen, viele sind mit Vogeldreck beschmiert.

Viel dagegen tun kann man aber nicht. Ist der Storch einmal da, geht er so schnell nicht wieder weg. Er ist nesttreu, kehrt also nach dem Winter dorthin zurück, wo er im Vorjahr erfolgreich ein Nest hat bauen können. Das sei aber auch nicht schlimm, sagt Storchenexperte Schoop: «Die Störche kommen gut aus mit uns Menschen.» In Münsingen beruht das auf Gegenseitigkeit.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?