Webcams als Problem für den Datenschutz

Der Kanton Freiburg hat die Webcams in Tourismus-Destinationen auf ihre Datenschutzfreundlichkeit überprüft. Auf 15 von 50 Kameras sind gemäss dem Bericht Leute klar zu erkennen. Dieses Problem kennt man auch in den Kantonen Bern und Wallis.

Webcams an öffentlichen Orten sind problematisch. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Webcams an öffentlichen Orten sind problematisch. Keystone

Um für ihre Region Werbung zu machen, übertragen Tourismusdestinationen Bilder via Webcam ins Internet. Sind auf diesen Bildern Menschen klar zu erkennen, ritzt das den Datenschutz.

Eine Überprüfung im Kanton Freiburg hat gezeigt, dass von 50 Webcams 15 nicht datenschutzkonform sind und Menschen erkennbar ins Internet senden.

Der Kanton verlangt deshalb, dass diese Bilder verpixelt oder der Bildausschnitt anders gewählt wird.

Auch in den Kantonen Bern und Wallis kennt man die Problematik.