Zum Inhalt springen

Header

Video
Bilder aus der ganzen Schweiz von Sturm Lolita
Aus Tagesschau vom 28.01.2020.
abspielen
Inhalt

Wegen starken Sturmböen Bahnverkehr zum Jungfraujoch unterbrochen

  • Aufgrund starker Böen ist der Bahnverkehr zum Jungfraujoch am Dienstag unterbrochen worden, teilte die SBB im Railinformationssystem der Bahnen mit.
  • Die Strecke zwischen Kleine Scheidegg und Jungfraujoch werde nicht bedient. Die Strecke bleibt den ganzen Tag gesperrt.
  • Auch der Betrieb der Zahnradbahn zwischen Grindelwald Grund und Kleine Scheidegg ist laut dem Railinformationssystem eingestellt worden.

Weitere Bahnstrecken sind von den Sturmwinden ebenfalls betroffen. So ist etwa ebenfalls der Bahnverkehr zwischen Weissbad und Wasserauen im Kanton Appenzell Innerrhoden unterbrochen.

Sturmtief «Lolita» sorgt für Böen

In der Nacht auf Dienstag hat sich über der Nordsee ein Randtief namens «Lolita» gebildet. Es entwickelt sich rasch zu einem Sturmtief und löst in der Schweiz stürmischen Westwind aus. Zudem steuert es eine Kaltfront mit Regen, Schnee und örtlich Blitz und Donner zu uns. «Lolita» zieht im Laufe des Tages über Dänemark hinweg Richtung Norwegen und Schweden.

SRF 4 News; 7:00 Uhr; sda/stav;horm;kocm

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.