Zum Inhalt springen
Inhalt

Welle 7 Bern Fehlende Besucher machen Neuausrichtung nötig

Die unterste Etage der Welle 7 wird neu gestaltet. Bewerber gibt es laut der Migros viele.

Legende: Audio «Wir wussten, dass wir das Konzept immer wieder überdenken müssen» abspielen. Laufzeit 02:21 Minuten.
02:21 min, aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 10.12.2018.

In der Welle 7 in Bern bleiben die Besucherzahlen auf den beiden unteren Etagen unter den Erwartungen. Die Migros Aare räumt deshalb das Deck 0, die unterste Etage, bis auf die Apotheke Zur Rose und die Washbar. Etwas Neues solle dort entstehen, sagt Migros-Sprecherin Andrea Bauer. Es gebe viele Interessenten für die Fläche.

Das Interesse an der Welle 7 ist gross.
Autor: Andrea BauerMediensprecherin Migros Aare

In welche Richtung es gehen könne, sei aber noch nicht klar. «Die Palette ist breit, von Dienstleistungsbetrieben bis zur Gesundheitsbranche. Wir sind da breit unterwegs und testen alle möglichen Angebote.»

Harziger Start

Die Migros Aare hat laut Mediensprecherin Bauer damit gerechnet, dass das Konzept immer wieder angepasst werden muss. «Die Bedürfnisse der Leute ändern sich. Wir sind immer am überlegen, was wir anders machen könnten.» Die Welle 7 sei noch recht neu, die Migros habe immer mit einem Zeithorizont von fünf Jahren gerechnet. Das Zentrum beim Bahnhof Bern ist seit August 2016 offen.

Bis die neuen Geschäfte oder Dienstleister einziehen, sollen die leerstehenden Flächen zwischen genutzt werden. Wie diese Zwischennutzungen aussehen, sei ebenfalls noch nicht klar, so Andrea Bauer.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.