Wichtige Zufahrt in die Stadt Bern wird saniert

Ende August beginnt das kantonale Tiefbauamt mit der Sanierung der Tiefenaustrasse, einer der wichtigsten Strassen in Bern. Saniert wird der Abschnitt zwischen Neufeldtunnel und Tiefenauspital. Die Verkehrsteilnehmer müssen bis 2018 mit Behinderungen rechnen.

Satellitenaufnahme von Bern. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Tiefenaustrasse führt unter dem Felsenauviadukt der Autobahn hindurch. GoogleMaps

Die Tiefenaustrasse ist eine wichtige Zufahrtsstrasse in die Stadt Bern. Sie führt von der Berner Henkerbrünnli-Kreuzung aus in Richtung Worblaufen. Zwischen dem Neufeldtunnel und dem Kreisel beim Tiefenauspital wird sie nun saniert. Während der Sanierung bleibt die Strasse in beide Richtungen befahrbar, doch mit eingeschränktem Tempo.

Die Strasse, welche pro Tag von 15'000 Motorfahrzeugen und 2000 Velofahrern benutzt wird, ist 40-jährig. Sie muss unter anderem saniert werden, damit die Sicherheit der unter der Strasse liegenden Bahngeleise gewährleistet bleibt.

Die Sanierung dauert bis 2018. Der Bahnverkehr wird von den Arbeiten nicht betroffen sein.