Zum Inhalt springen
Inhalt

Wintersport im Berner Oberland Morgenröte am Wiriehorn

Die Wiriehornbahnen haben eine gute Sommersaison hinter sich. Deshalb blicken die Betreiber positiv in die Zukunft.

Legende: Audio So sehen die Betreiber die Zukunft der Wiriehorn-Bahnen abspielen. Laufzeit 01:52 Minuten.
01:52 min, aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 04.12.2018.

Die Wiriehornbahnen im Diemtigtal standen vor über einem Jahr kurz vor der Pleite. Im letzten Moment konnte der Konkurs aber noch abgewendet werden. Nun ist die erste Sommersaison nach dem Neustart abgeschlossen und die Wintersaison steht bevor.

Sommerglück für die Bahn

Der lange und vor allem schöne Sommer sei für die Bahn ein grosses Glück gewesen, sagt Verwaltungsratspräsident Erich Klauwers. Kurzfristig habe die Wiriehornbahn viel unternommen, um den Sommerbetrieb zu stärken. «Das Sommergeschäft ist jedoch von der Wertschöpfung her nicht mit dem Wintergeschäft vergleichbar», so Klauwers. Im Winter sei die Wertschöpfung deutlich besser.

Frisches Geld nötig

Die wirtschaftliche Sanierung des Unternehmens ist aber noch nicht abgeschlossen. Die Bahn benötigt immer noch neues Aktienkapital. Bis Ende 2019 sollen neue Aktien für 500'000 Franken gezeichnet werden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.