Zum Inhalt springen
Inhalt

World Nature Forum Naters Staatsrat weist Beschwerde ab

Die Sanierung des World Nature Forum bleibt aber weiterhin blockiert.

World Nature Forum in Naters.
Legende: Das World Nature Forum soll dank einer neuen Stiftung gerettet werden. ZVG

Das Besucher- und Kongresszentrum des Unesco Weltnaturerbe-Gebietes Jungfrau-Altesch in Naters, sorgt weiterhin für Schlagzeilen. Der Walliser Staatsrat hat eine Stimmrechtsbeschwerde von mehreren Personen aus Naters abgewiesen und stützt damit den Entscheid der Urversammlung der Gemeinde Naters.

Diese hatte im Mai entschieden, das Aktien-Kapital, welches die Gemeinde an der World Nature Forum AG hält, nämlich 800 000 Franken, in eine neue Stiftung zu stecken. Die neue Stiftung, welche noch nicht gründet worden ist, soll auch das Gebäude für sechs Millionen Franken übernehmen.

Sanierung blockiert

Durch die Stimmrechtsbeschwerde sei die Sanierung des World Nature Forums blockiert gewesen, sagt Franz Ruppen, Gemeindepräsident von Naters. Die Beschwerdeführer wollen, dass die Bevölkerung von Naters an der Urne über das Grossprojekt entscheiden kann. Nachdem der Staatsrat die Stimmrechtsbeschwerde abgewiesen hat, überlegen sich die Beschwerdeführer deshalb nun einen Weiterzug ans Kantonsgericht. Das liessen sie via Anwalt verlauten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.