YB empfängt Everton - und dann ist auch noch Fasnacht

Bern erlebt heute einen bunten Abend. Langsam füllt sich die Stadt mit den blauen Fans des englischen Clubs Everton. Und während die Young Boys europäisch spielen, startet just die Berner Fasnacht. Die Polizei ist gefordert.

Fasnachtsfigur und Fussballfans in einer Bildmontage Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Fasnacht trifft Fussball: Zwei Grossanlässe müssen in Bern bewältigt werden. Keystone/Bildmontage SRF

«Die beiden Anlässe starten zeitlich verschoben. Das kommt uns entgegen», erklärt Corinne Müller von der Berner Kantonspolizei. Man werde an beiden Anlässen mit einem Dispositiv präsent sein. Und wie steht es um die Nacht? Dann, wenn Fussballfans und Fasnächtler in der Innenstadt aufeinander treffen? «Wir gehen davon aus, dass ein Teil der Fans abreist. Ansonsten schauen wir, wie sich die Situation entwickelt», sagt Corinne Müller weiter.

Der Besuch der Everton-Fans sorgt also für einigen Aufand. Doch ein solcher Auftritt auf der internationalen Bühne könne sich lohnen, sagt Michael Keller von Bern Tourismus. «Der Match füllt uns im schwachen Monat Februar einige Betten und in England kommt Bern in den Medien vor.» Ausserdem hätten Fussballfans ein gutes Gedächtnis für Destinationen, wenn ihr Club einmal dort gespielt hat. Ob das jedoch künftig zu mehr Gästen führt, könne man nicht sagen.